Live In Ausgabe Mai 2018


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

früher war alles besser? Das mag auf den ein oder anderen Zeitabschnitt zutreffen, doch mit Blick auf die freundlicher werdenden Temperaturen könnten die Sonnenanbeter unter uns von ihrer Warte aus behaupten, dass in den kalten Monaten des vergangenen Winters doch alles eher schlechter war. Wieder mal eine Frage des Blickwinkels.

Dem stimmt in gewisser Weise auch der Philosoph und Autor Richard David Precht zu, wenn er den Hinweis gibt „wir müssen begreifen, dass es in unserem Leben letztlich auf das Sein ankommt und nicht darauf zu erhoffen, dass das Werden ein besseres Sein ist, als die Gegenwart.“ 
Sehr sinnvoll ist dieser Hinweis in Bezug auf das vermutlich beliebteste Gesprächsthema in Small-Talk-Runden – also das Wetter in den hiesigen Breiten. Denn bekanntlich muss man dieses meistens nehmen, wie es ist und wirklich vorbereiten kann man sich gerade im Allgäu nur bedingt auf die wechselhaften Launen des Klimas. Dieser Meinung waren auch einige unserer Leser, wie unsere Frage des Monats aus dem Aprilheft ergeben hat. Stellvertretend könnte man einige Antworten bei den zahlreichen Einsendungen zusammenfassen: Wenn das Allgäu ein Tier wäre, dann ein Chamäleon oder ein Wolpertinger. So wäre es auf die unberechenbaren Wetterkapriolen immer bestens vorbereitet. Eine unterhaltsame Vorstellung. Weitere Beispiele der vielen kreativen Vorschläge findet ihr bei den Verlosungen auf Seite 7.
Wie auch immer ihr euch an eure natürliche Umgebung anpasst, ob auf den Campingplätzen der nächsten Festivals, in der Schlange an der Supermarktkasse oder zusammen mit euren Arbeitskollegen im Job – wir hoffen ihr macht immer das Beste daraus und könnt, Regenwahrscheinlichkeit hin oder her, vor allem den Augenblick genießen.

Mit diesen Gedanken wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen und viel Glück bei den Gewinnspielen in der Maiausgabe, aber zu allererst: einen sagenhaften Frühling!

Bleibt wild, aufmerksam und wunderbar,
Euer LIVE IN Team

epaper