Live In Ausgabe Juli/August 2015


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am Ende gewinnen doch immer die Guten. Was wir instinktiv schon immer wussten, hat Taylor Swift nun einmal mehr unter Beweis gestellt. Im Kampf für eine angemessene Entlohnung der Künstler hat sie sich vehement dem Apple-Konzern entgegengestellt. Mit ihrer öffentlich gemachten Entscheidung, das Erfolgsalbum „1989“ für das Streaming-Portal Apple Music nicht zur Verfügung zu stellen, zwang sie das wertvollste Unternehmen der Welt zum Umdenken. Nun werden die Musiker auch während der dreimonatigen Testphase von Apple entlohnt. K.O.-Sieg in der ersten Runde, Taylor!

Die Vertreter der bayerischen Polizei errangen in den vergangenen Wochen ebenfalls durchbrechende Erfolge für unsere Sicherheit. Im Zuge des nicht ganz kostengünstigen Einsatzes rund um den G7-Gipfel auf Schloss Elmau haben die hiesigen Vertreter von Recht und Ordnung die umstrittene aber offenbar erfolgreiche Schleierfahndung wieder aufleben lassen. Durch die verdachtsunabhängigen Personenkontrollen konnten 150 Straftaten aufgedeckt werden. Das hat Innenminister Hermann in seinem Tun bestätigt, woraufhin er die Schleierfahndung gleich um 500 Polizisten verstärkte.

Ordentlich aufgestockt wird auch die Besetzung des Dschungelcamps. Insgesamt 27 Kandidaten spielen um den Wiedereinzug ins Finale 2016. Ob Ihr den Hochsommer damit verbringen müsst, diese modernen Gladiatoren-Kämpfe vor dem Flachbildschirm zu verfolgen, ist Eure Entscheidung. Aber mit dem vorliegenden Magazin geben wir Euch reichlich Alternativen Eure Zeit spannender, unterhaltsamer oder schweißtreibender zu verbringen: Mit dem LIVE IN Freizeitguide ab Seite 6 und zahlreichen Veranstaltungen von Juli bis August.

Wir verabschieden uns mit der Sommerausgabe in den verdienten Urlaub und verteidigen unsererseits an vorderster Front das Gute in der Welt. Am Strand mit Liegestuhl und Sonnencreme, im Freibad mit Insektenspray und auf den Festivals mit stabilen Pavillons und Bier.

Wir hoffen Ihr seid ebenfalls gewappnet und kommt gut durch bis zur Septemberausgabe,

bleibt tapfer,

Felix Schleinkofer

epaper